Immobilien Anschlussfinanzierung berechnen

Was muss man bei einer Anschlussfinanzierung beachten?

Nach Ablauf der Zinsbindungsfrist (oft nach 10 – 15 Jahren) eines Darlehens steht meist noch ein Restbetrag im Raum. Kann dieser nicht mit Eigenkapital getilgt werden, sollte man sich über eine geeignete Anschlussfinanzierung Gedanken machen. Denn eine unüberlegte Anschlussfinanzierung führt oft zu hohen Folgekosten. Diese können leicht vermieden werden. Wir sagen Ihnen worauf Sie achten müssen und wie Sie Ihre Immobilien Anschlussfinanzierung berechnen.

Immobilien Anschlussfinanzierung berechnen - was muss man bei einer Anschlussfinanzierung beachten? Tipps Immobiliensuche Dresden
Immobilien Anschlussfinanzierung berechnen – was muss man bei einer Anschlussfinanzierung beachten? Tipps Immobiliensuche Dresden

Die Anschlussfinanzierung (englisch follow-up financing) ist im Bankwesen die bei Ablauf der im Kreditvertrag vorgesehenen Zinsbindungsfrist vorzunehmende Vereinbarung eines neuen Kreditzinses innerhalb der gesamten Kreditlaufzeit. Dadurch wird die ursprüngliche Kreditlaufzeit nicht verändert. Nur bei der Prolongation wird die ursprünglich vereinbarte Kreditlaufzeit verlängert.

Quelle: Wikipedia

Welche Kosten kommen auf mich zu und was muss man bei einer Anschlussfinanzierung beachten?

Es gibt zwei Möglichkeiten einer Immobilien Anschlussfinanzierung. Sie können bei Ihrer Hausbank bleiben und die Konditionen neu aushandeln. Dabei entstehen keine Zusatzkosten. Wenn Sie sich nach der Zinsbindung dazu entscheiden sollten zu einer preiswerteren Bank umzuschulden, fallen für den Übertrag der Grundschuld evtl. Grundbuch- und Notarkosten an. Diese werden prozentual errechnet und belaufen sich auf höchstens 0,2% der Darlehenssumme. Eine Umschuldung wird demnach ab einer Zinsersparnis von mindestens 0,2% sinnvoll.

Immobilien Anschlussfinanzierung berechnen
Immobilien Anschlussfinanzierung berechnen

Immobilien Anschlussfinanzierung berechnen: So viel Geld können Sie sparen

Ihre Zinsbindung ist ausgelaufen. Im folgenden Beispiel werden zwei Anschlussfinanzierungen miteinander verglichen, welche sich beim Sollzins um einen halben Prozentpunkt unterscheiden. Hierbei wird deutlich wie Sie Ihre Immobilien Anschlussfinanzierung berechnen und welche Einsparungen möglich sind.

Darlehen 1 Darlehen 2
Darlehensbetrag 150.000 € 150.000 €
Sollzinsbindung 20 Jahre 20 Jahre
Sollzins 2,70 % 2,20 %
Tilgung 3,5 % 4 %
Ratenhöhe 775 € 775 €
Zinszahlungen über gesamte Zinsbindung 46.978,78 € 35.432,22 €
Restschuld nach 20 Jahren 10.978,78 € 0 €

Was muss man bei einer Anschlussfinanzierung beachten?

Um eine Immobilien Anschlussfinanzierung neu zu berechnen ist es wichtig, frühzeitig mit der Planung zu beginnen, um sich einen Überblick über Zinsniveau, Alternativen und aktuelle Angebote zu verschaffen. Denn in Niedrigzinsphasen kann es sich manchmal auszahlen mit seiner oder einer neuen Bank über eine günstige Anschlussfinanzierung zu verhandeln. Dabei sollten Sie jedoch nicht nur auf eine mögliche Zinsersparnis achten – Grundbuch- und Notarkosten müssen unbedingt in diese Berechnungen mit einfließen. Doch aufgepasst! Es ist ratsam sich vorab von einem nachweislichen und unabhängigen Finanzexperten zu den aktuellen Zinsen und Konditionen beraten zu lassen. Oft kann bei einem genauen Vergleich mehrere Tausend Euro gespart werden. Außerdem hat ein unabhängiger Berater oder Finanzexperte Zugriff auf eine Vielzahl von Angeboten verschiedener Banken. Eine Beratung durch einen Bankangestellten würden sich nur auf alle Angebote der jeweiligen Bank beschränken.

Was muss man bei einer Anschlussfinanzierung beachten?
Was muss man bei einer Anschlussfinanzierung beachten?

Zudem ist es ratsam, nicht das erstbeste Angebot seiner Hausbank zu akzeptieren. Die Konditionen einer Immobilien Anschlussfinanzierung sind Verhandlungssache. Sie können Ihrer Hausbank ein oder mehrere günstigere Angebote von anderen Banken vorlegen und so den Verhandlungsspielraum vergrößern. Gehen Sie vom Standpunkt Ihrer Bank aus, welche Sie in den meisten Fällen nicht an eine andere Bank verlieren möchte.

Die richtige Zinsbindung ist für eine günstige Anschlussfinanzierung entscheidend. Denn je nach Zinsniveau muss hier die richtige Laufzeit einer Immobilien Anschlussfinanzierung gewählt werden. Sind die Zinsen beispielsweise gerade günstig, sollte man sich möglichst eine lange Zinsbindung sichern. Besteht zum Zeitpunkt jedoch gerade ein hohes Zinsniveau ist es von Vorteil, sich eine Anschlussfinanzierung mit einer geringen Zinsbindung zu sichern, um bei einem besseren Zinsniveau wieder neu verhandeln zu können.

Gegebenenfalls können Sie auch schon gegen Ende der bisher vereinbarten Vertragslaufzeit (Zinsbindung) in Zusammenarbeit mit einem Finanzexperten prüfen, ob es sich nicht vielleicht schon früher (ab 5 Jahre vor Auslauf der Zinsbindung) lohnt, das aktuell günstige Zinsniveau mittels eines Forwarddarlehens zu sichern. Eventuell ist auch der Abschluss eines entsprechenden Bausparvertrages sinnvoll um dann bei Ablauf der Zinsbindung das Darlehen oder Teile davon auf ein günstiges Bauspardarlehen umzufinanzieren.

Außerdem sollten Sie sich über die Sondertilgungsrechte sowie die gesetzlichen Kündigungsrechte informieren. Denn jede zusätzliche Tilgung macht das Darlehen günstiger und das Zinsänderungsrisiko sinkt. Bei einem Darlehen mit besonders langen Laufzeiten kann auch von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht werden. Auch bei der Wahl einer günstigeren Anschlussfinanzierung sollten Sie neben einem günstigen Zins auch auf eben solche Option zum Tilgungssatzwechsel oder Sonderkündigungsrechte achten.

Die Darlehensbedingungen können bei der Immobilien-Anschlussfinanzierung neu festgelegt werden. Dabei sollte bei niedrigeren Zinsen darauf geachtet werden, das gesparte Geld in die Tilgungsraten zu stecken. So können Sie die Gesamtlaufzeit Ihres Kredites nämlich erheblich verkürzen und haben unterm Strich schneller weniger Schulden.

Tipps Immobiliensuche Dresden – Alles auf einen Blick

  • Frühzeitig mit der Planung beginnen
  • Günstige Zinsen im Voraus sichern
  • Unabhängigen Finanzexperten zu Rate ziehen
  • Wählen Sie die richtige Zinsbindung – Immobilien Anschlussfinanzierung berechnen
  • Achten Sie auf Sondertilgungsrechte und Sonderkündigungsrechte – Was muss man bei einer Anschlussfinanzierung beachten?
  • Stecken Sie Ihre Zinsersparnis in die Tilgung der Gesamtschuld – Tipps Immobiliensuche Dresden

Es lohnt sich also, sich frühzeitig mit dem Thema Immobilien Anschlussfinanzierung auseinanderzusetzen. Denn ein Vergleich der vielseitigen Angebote auf dem Finanzmarkt spart am Ende Zeit und bare Münze.